Letzte Phase der Wettkampfsaison

Der SC Offenburg richtete am letzten Samstag den EW Mittelbaden Pokal, ein Riesenslalom für  Schüler, Jugend und Aktivenklassen am alpinen Stützpunkt Seibelseckle aus.

Weiterlesen …

Baden Württembergische Meisterschaften und U12 Kids Cross

Die alpinen Landesmeisterschaften für Jugend und Aktive fand am 26./27. Januar in Bernau am Hofecklift statt.

Weiterlesen …

Demnächst:

09.11.2019 (Samstag)

Martinsumzug und Badischer Abend

Martinsumzug und Badischer Abend Haus des Gastes ab 18:00 Uhr

Weiterlesen …

16.11.2019 (Samstag)
07.12.2019 (Samstag)

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt an der Weiherbrücke

Weiterlesen …

News / Aktuelles

Wintersportler beenden Saison mit Abschlussfeier

16.05.2014

Bei der Winterabschlussfeier des Ski-Clubs Hundsbach konnten die Verantwortlichen eine ganze Reihe erfolgreicher Wintersportler auszeichnen.

Der Vorsitzende Hansjörg Albrecht freute sich bei der Begrüßung über die gute Resonanz und blickte kurz auf die Wintersaison zurück. Der abgelaufene Winter stellte die Skisporttreibenden Vereine Woche für Woche vor große Herausforderungen. Da den ganzen Winter über zu wenig Naturschnee gefallen war und die Schneeerzeuger an der Schwarzwaldhochstraße auf Grund der milden Witterung oft in ihren Depots blieben, wurde kurzfristig entschieden ob Training oder Wettkampf überhaupt stattfinden kann. Dies war natürlich gleichbedeutend mit einigen Rennausfällen im gesamten Schwarzwald, wovon nach zweimaligem verschieben das eigene  Bambinirennen auch betroffen war. Als herausragende Veranstaltung in der vergangenen Saison bezeichnete Albrecht die Durchführung des SVS Läufertags nordisch am Kniebis mit Staffel und Einzelentscheidung. Mit gut 260 Teilnehmern lobte Albrecht das große Engagement des Vereins und seiner Helfer gerade bei der Organisation und Durchführung von großen Rennveranstaltungen. Dazu zähle auch der Hauerskopfpokal Riesenslalom der am 09. März am Seibelseckle stattfand.

Bei Bianca Herrmann bedankte sich der Vorsitzende mit einem Blumenstrauß für ihre Unterstützung im Bereich der Werbung. Im Anschluss daran folgten die Grußworte des Skibezirks 1 durch den stellvertretenden Vorsitzenden Heinz Winkler. Er bedankte sich im Namen des Bezirk 1 und des Skiverbandes Schwarzwald für das alljährliche Engagement bei der Durchführung überregionaler Veranstaltungen, das den Ski Club Hundsbach zu einem Markenzeichen im Verbandsgebiet macht.

Bevor in zwei Ehrungsblocks die erfolgreichen Wintersportler durch den alpinen Sportwart Achim Braunegger und seine Stellvertreterin Melanie Bauknecht geehrt wurden, gab Braunegger noch einen kurzen Saisonrückblick aus seiner Sicht. Bedauerlich für ihn war der Ausfall der Vereinsmeisterschaften sowohl alpin als auch nordisch, auf Grund des Schneemangels und Terminüberschneidungen. Leider konnte an nur 16 Tagen auf vereinsebene Schneetraining durchgeführt werden. Trotzdem zeigte sich Braunegger mit den erbrachten Leistungen seiner 14 Aktiven mehr als zufrieden. Von 26 Rennveranstaltungen im In und Ausland brachten seine Schützlinge 40 Podestplatzierungen mit nach Hause.

Dann übernahm Melanie Bauknecht den ersten Ehrungsblock für die Jüngsten im Verein. Lucie Frey und Linus Wacker schnupperten zum ersten Mal Wettkampf Luft bei Bambinirennen. Beide wurden mit einem kleinen Pokal und Sachpreisen bedacht. Henry Arendt und Kevin Herrmann waren erstmals im aktiven Skitraining dabei, diese beiden werden an den Rennlauf heran geführt. Weiterhin wurden Leon, Anna und Marc Herrmann sowie Julius Lorenz mit einem Glaspokal und Sachpreisen für ihre Leistungen bedacht. Hier sei erwähnt, dass Anna Herrmann bei 8 Starts auch achtmal auf dem Podest stand.

Im zweiten Ehrungsblock ehrte Achim Braunegger die Schüler und Jugendlichen des Vereins. Rico Herrmann, Vivian und Melinda Marchioro, Leon und Noah Jägel, Stefanie und Sebastian Bernauer sowie Steffen Schmieder bekamen ebenfalls Glaspokal und Sachpreise. In dieser Gruppe sorgte die Jugendläuferin Stefanie Bernauer mit dem Gewinn des Bezirksmeistertitels der Jugend, im Riesenslalom und Slalom, sowie dem zweiten Platz bei den Schwarzwaldmeisterschaften im Slalom der Klasse U 18 und weiteren drei ersten Plätzen für die Topleistung. Sie befindet sich momentan auf Rang 10 in der deutschen Rangliste ihres Jahrganges. Alle Aktiven dieser Gruppe trugen mit ihren guten Leistungen zu den 40 erreichten Podestplätzen bei.

Bevor die Jugend sich bei ihrem Trainer mit einer witzigen Einlage bedankte, stellte Braunegger klar, das diese Erfolge nur durch kontinuierliches Training möglich sind. In diesem Zuge erwähnte er eine Reihe von Trainerinnen und Trainern die ihn das ganze Jahr über unterstützen und bedankte sich mit einem Präsent.

Zurück