Loading...

Schwarzwaldmeisterschaften am Notschrei

Nachdem uns der Winter in dieser Saison im Stich lässt, haben die Veranstalter von Skiwettkämpfen erhebliche Probleme ihre Rennen an geeigneten Wettkampfstätten durchzuführen. Nur unter enormem zeitlichem und materiellem Aufwand konnten wir die nordischen Schwarzwaldmeisterschaften im Staffellauf und Speziallanglauf auf der letzten Schneeinsel in Baden Württemberg, im Nordic Center am Notschrei durchführen. Am 18. Januar wurden die Schwarzwaldmeister(Innen) in den Staffelwettbewerben der Schüler, Jugend und Aktiven ermittelt. Mit 22 Staffeln aus dem Bereich des Skiverbandes Schwarzwald, war die Resonanz in Ordnung. Einen Tag später fielen die Entscheidungen im Einzellauf, mit über 200 Aktiven war hier die Resonanz hervorragend.

Bei der Siegerehrung am Sonntag hatte der Verantwortliche des Skiverbandes Günter Huhn viel Lob für den durchführenden SC Hundsbach unter ihrem Vorsitzenden Hansjörg Albrecht mit im Gepäck. Er bezeichnete das Engagement des SCH als vorbildlich, vom schneefreien Kniebis mit der über 20 köpfigen Helfermannschaft an zwei Tagen die Veranstaltung am Notschrei stattfinden zu lassen. In gewohnt souveräner Manier wurde die Veranstaltung abgewickelt. Für viele Aktive war es der erste Wettkampf an diesem Wochenende, somit legten diese sich mächtig ins Zeug und boten hervorragenden Sport, auf der gut präparierten 2 km Schleife. Hier gilt ein dickes Lob den Helfern vom Nordic Center Notschrei.

Vor der Siegerehrung am Sonntag konnte Günter Huhn vom Skiverband Schwarzwald noch eine besondere Ehrung durch den Verband vornehmen. Heinz Winkler unser langjähriges Vereinsmitglied, ehemaliger nordischer Sportwart beim SCH, seit Jahren Verantwortlicher für die Durchführung der Langlaufevents beim Skiclub und seit vielen Jahren stellvertretender Vorsitzender im Skibezirk 1 des SVS, bekam für sein unermüdliches Engagement um den nordischen Skisport die silberne Ehrennadel des Skiverbandes Schwarzwald verliehen. Heinz zeigte sich über die Ehrung sichtlich überrascht, nahm diese aber gerne entgegen. Der Skiclub bedankte sich mit einem Weinpräsent.

Die alpine Rennmannschaft war im Februar bisher nur an zwei Rennwochenenden teilweise im Einsatz. Linus Wacker einziger Läufer der Schülerklasse U12 im SCH startete am 08./09. Februar beim Kids Cross Qualifikationsrennen der Klasse U12 in Grasgehren im Allgäu. Die besten Läuferinnen und Läufer der Jahrgänge 2008/2009 aus Baden Württemberg waren am Start, um sich für das Bundesfinale im März in Bayern zu qualifizieren. Linus konnte sich in beiden Rennen im Mittelfeld platzieren. Am kommenden Wochenende finden wiederum im Allgäu, in Balderschwang, zwei weitere Qualifikationsrennen für Linus statt. Wir wünschen Linus viel Erfolg, damit er sich eventuell noch eine gute Ausgangsposition verschaffen kann.

Mit Mila, Nele und Nils Wacker starteten am Fastnachtssamstag drei weitere Nachwuchsathleten des SCH bei der VR Talentiade der Klassen U8-U10 am Skihang Notschrei. Auch dies waren zwei Qualifikationsrennen für das Baden-Württemberg Finale, das im März hoffentlich am Seibelseckle stattfinden kann. Gefahren wurden bei zwei Rennen vier Durchgänge. Mila als jüngste Teilnehmerin belegte zweimal einen tollen zweiten Platz. Ihre Schwester Nele belegte in der U10 im ersten Rennen Rang 4 mit nur 3/10 sec. Rückstand auf die Siegerin und im zweiten Rennen errang sie Platz 7. Nils musste sich in der größten Klasse der Buben U10 zweimal mit Rang 18 zufrieden geben. In dieser Saison keine leichte Aufgabe für die rennsporttreibenden Skiclubs. Lange Anreisestrecken zu den Trainings und Wettkampfstätten, sowie großen zeitlichen und finanziellen Aufwand für Eltern und Verein machen die Aufgabe nicht leichter. Trotz allem werden wir auch noch im März an unseren Sport festhalten. Der Skiclub bedankt sich für den Moment bei allen Aktiven und Eltern, die diesen Aufwand betreiben.

Zurück