Loading...

Historische Urkunden des SC Hundsbach

Margarethe Frey (geb. Albrecht)

1967
in Winterberg Titelkämpfe der Deutschen Skijugend, 3. Platz im Langlauf der Jugend.

1968
in Nesselwang Deutsche Jugendmeisterin mit der Staffel des Skiverbandes Schwarzwald, 4. Platz im Langlauf der Jugend.

1969
in Altenau Deutsche Jugendmeisterin im Langlauf, mit der Staffel des Skiverbandes Schwarzwald ebenfalls Jugendmeisterin.

1969
in lsny Deutsche Meisterschaft der Damen im Langlauf 11. Platz, mit der Staffel des Skiverbandes Schwarzwald 3. Sieger.

1970
in Baiersbronn Deutsche Jugendmeisterin mit der Staffel des Skiverbandes Schwarzwald, 5. Platz im Langlauf der Jugend. Gewinnerin des Deutschland-Schildes in Reit im Winkl.

Von 1968 bis 1970
Teilnehmerin bei den Junioreneuropameisterschaften in Frankreich, Schweden und Österreich. Außerdem hervorragende Platzierungen bei Schwarzwaldjugend- und Schwarzwaldmeisterschaften. Siegerin bei ,,Rund um Neukirch". Mehrfache Bezirksmeisterin in der Jugend- und Damenklasse im Langlauf. Erfolgreiche Teilnehmerin bei leichtathletischen Wettkämpfen.

Klaus Albrecht

1962
in Bodenmais mit der Staffel des Skiverbandes Schwarzwald 2. Sieger bei den Titelkämpfen der Deutschen Skijugend.

1963
in Winterberg Deutscher Jugendmeister im Langlauf, 2. Platz mit der Staffel des Skiverbandes Schwarzwald.

1964
in Ruhpolding Deutscher Jugendmeister mit der Staffel des Skiverbandes Schwarzwald, im Lauf der Junioren 5. Sieger.

1965
in Meßstetten Deutscher Jugendmeister mit der Staffel des Skiverbandes Schwarzwald, im Lauf der Junioren 17. Platz.

Darüber hinaus Schwarzwaldjugendmeister, hervorragende Platzierungen bei ,,Rund um Neukirch", mehrfacher Bezirksmeister im Langlauf der Jugend, Teilnehmer am Jugendlager der Deutschen Skijugend bei den Olympischen Winterspielen 1964 in Innsbruck. Gewinner mehrerer Pokalläufe. In den Sommermonaten Teilnehmer bei leichtathletischen Veranstaltungen mit hervorragenden Platzierungen, u. a. Kreismeister im Wald- und Bahnlauf.

Martin Wacker

1973
wurden die Schwarzwaldschülermeisterschaften mit Wertungsrennen des Deutschen Skiverbandes von Bühlertal wegen Schneemangel nach Hinterzarten verlegt. Er errang den Titel des Schwarzwaldschülermeisters im Langlauf. 17. Platz im Sprunglauf und 3. Sieger der nordischen Kombination. Teilnehmer an Deutschen Schülermeisterschaften in lsny. Im Langlauf über 4 km 22. Platz, mit der Staffel des Skiverbandes Schwarzwald 8. Platz.

Ab 1970
Teilnehmer bei den Schwarzwaldschüler- bzw. Jugend-meisterschaften.

Ab 1974
Teilnehmer bei den Baden-Württembergischen Skimeisterschaften mit guten Platzierungen.

Von 1971 bis 1975
Mitglied der Mannschaft des Skiverbandes Schwarzwald bei den Deutschen Meisterschaften. Gute Plätze u. a. 5. Platz mit der Staffel. Außerdem mehrfacher Bezirksmeister und Klassensieger bei vielen Pokalläufen und Wertungsrennen. Erfolgreicher Teilnehmer bei leichtathletischen Veranstaltungen.

Steve Weber

1988
5. Platz Schülerbezirksmeisterschaften im RSL
2. Platz SVS-Abschlussrennen Schüler im SL
2. Platz SVS-Abschlussrennen Schüler imVielseitigkeitslauf

Ab 1988
Mitglied der Schülermannschaft des SVS

1989
3. Platz Ba-Wü-Punkterennen Leki-Pokal Mellau im RSL
13. Platz SVS-Meisterschaft Wald am Arlberg im RSL
Teilnahme an den Ba-Wü-Meisterschaften RSL, SL Feldberg

1990
1. Platz Bezirksmeisterschaft im RSL
11. Platz Bundesskispiele SC Partenkirchen im RSL
14. Platz Bundesskispiele Rottach-Egern im RSL
15. Platz Bundesskispiele Warth am Arlberg im Vielseitigkeitslauf
3. Platz SVS-Punkterennen Kaunertal im RSL
3. Platz SVS-Meisterschaft Kaunertal im RSL
2. Platz Ba-Wü-Meisterchaft im SL
6. Platz Ba-Wü-Meisterschaften im RSL
1. Platz SVS-Abschlussrennen Engelberg im SL
2. Platz SVS-Abschlussrennen Engelberg im RSL
3. Platz SVS-Abschlussrennen Engelberg im Vielseitigkeitslauf

Ab 1990
Mitglied im Landeskader Baden-Württemberg

1991
4. Platz Bundesskispiele Feldberg im SL
2. Platz Bundesskispiele Fischen Allgäu im RSL
5. Platz Bundesskispiele Finale Zugspitze im RL
5. Platz Bundesskispiele Finale Zugspitze im Vielseitigkeitslauf
1. Platz Ba-Wü-Schülermeisteschaft Todtmoos im SL
2. Platz Ba-Wü-Schülermeisterschaft Todtmoos im RSL
1. Platz Schwarzwaldschülermeisterschaft Oberried im RSL
1. Platz Schwarzwaldschülermeisterschaft Oberried im SL
1. Platz Bezirksschülermeisterschaft Hundsbach im SL
2. Platz Ba-Wü-Punkterennen Leki Pokal Mellau Super G
4. Platz Ba-Wü-Punkterennen Leki Pokal Mellau im RSL
Aufstieg in den D/C Kader des DSV

1992
40 Renneinsätze bei FIS-Rennen im ganzen Alpenraum
4. Platz Deutsche Jugendmeisterschaft im SL
15. Platz SVS-Meisterschaft Jgd.-Aktive im SL
24. Platz SVS-Meisterschaft Jgd.-Aktive im RSL
16. Platz Ba-Wü-Meisterschaft Jgd.-Aktive im SL
35. Platz Ba-Wü-Meisterschaft Jgd.-Aktive im RSL
26. Platz FIS-Slalom in Muggenbrunn

1993
37 Renneinsätze bei FIS-Rennen und Meisterschaften
1. Platz Schwarzwaldjugendmeisterschaft im SL
17. Platz Ba-Wü-Meisterschaften Jgd.-Aktive im SL
in DSV-Punkteliste auf Rang 1 im Jahrgang 1976

1994
40 Renneinsätze bei FIS-Rennen und Meisterschaften
1. Platz Ba-Wü-Jugendmeisterschaft im SL
4. Platz Internationale Deutsche Meisterschaft im SL
6. Platz Deutsche Jugendmeisterschaft Südtirol im RSL

1995
35 Renneinsätze bei FIS-Rennen und Meisterschaften
1. Platz Ba-Wü-Jugendmeisterschaft im RSL
3. Platz Internat. Deutsche Jugendmeisterschaften im SL

1997
6. Platz SVS-Meisterschaften Aktive im RSL
11. Platz SVS-Meisterschaften Aktive im Super-G

Hans Schnurr

1984/85
1. Platz Bezirksmeisterschaft Ochsenstall

1985/86
3. Platz Rund um Rothaus
1. Platz Bezirksmeisterschaft SC Lauf (Langlauf)

1986/87
1. Platz Bezirksmeisterschaft SC Hundsbach (Springen)
1. Platz Bezirksmeisterschaft SC Hundsbach(Kombi.)

1987/88
6. Platz BaWü Meisterschaft Schonach (Springen Sch.II)
2. Platz BaWü Meisterschaft Schonach (Kombi. Sch.II)
2. Platz Bezirksmeisterschaft (Springen)
1. Platz Bezirksmeisterschaft (Kombination)

1988/89
1. Platz Bundesskispiele Bayrisch Eisenstein S14(Kombi.)
7. Platz BaWü Meisterschaft Isny S14 (Langlauf)
5. Platz BaWü Meisterschaft Isny S14 (Springen)
4. Platz BaWü Meisterschaft Isny S14 (Kombination)
4. Platz Bundesskispiele Vachendorf (Kombination)
1. Platz Bundesskispiele Reit im Winkl (Langlauf)
8. Platz Bundesskispiele Reit im Winkl (Springen)
4. Platz Bundesskispiele Reit im Winkl (Kombination)

1989/90
3. Platz Bundesskispiele Isny (Langlauf)
4. Platz Bundesskispiele Isny (Kombination)
5. Platz Bundesskispiele Bischofsgrün (Kombination)
6. Platz BaWü Meisterschaft S15 (Langlauf)

1990/91
1. Platz Bezirksmeisterschaft Ruhestein/Hundsbach J16(Springen)
1. Platz Bezirksmeisterschaft
Ruhestein/Hundsbach(Kombi.)
1. Platz Bezirksmeisterschaft Ruhestein/Hundsbach (Langlauf)
4. Platz SVS-Meisterschaft Jugend (Springen)
7. Platz Deutschland-Pokal Schonau/Belchen (Kombi.)
14. Platz Deutsche Nordische Juniorenmeisterschaft Reit im Winkl (Kombination)

1991/92
1. Platz Bezirksmeisterschaft J 17 (Langlauf)

1992/93
8. Platz BaWü J17
5. Platz SVS-Meisterschaft J17
39. Platz Deutschlandpokal J17

1993/94
9. Platz SVS-Meisterschaft Junioren
28. Platz Deutschlandpokal Junioren

1994/95
5. Platz SVS-Meisterschaft Junioren
12. Platz BaWü Junioren

Heinz Schnurr

1984/85
1. Platz Bezirksmeisterschaft Ochsenstall

1985/86
1. Platz Rund um Rothaus

1986/87
1. Platz Bezirksmeisterschaft Hundsbach K. III (Langlauf)

1988/89
5. Platz BaWü Meisterschaft Isny S12 (Langlauf)
12. Platz BaWü Meisterschaft Isny S12 (Springen)
6. Platz BaWü Meisterschaft Isny S12 (Kombination)

1989/90
4. Platz BaWü Meisterschaft S 13 (Langlauf)

1990/91
2. Platz SVS Schülermeisterschaft Wieden (Kombination)
2. Platz Bezirksmeisterschaft Ruhestein/Hundsbach Sl4 (Springen)
2. Platz Bezirksmeisterschaft Ruhestein/Hundsbach
S14 (Kombination)
2. Platz Bezirksmeisterschaft Ruhestein/Hundsbach
S14 (Langlauf)
3. Platz BaWü Meisterschaft Degenfeld S14
(Kombination)
4. Platz BaWü Meisterschaft Degenfeld S14 (Springen)

1991/92
1. Platz Bezirksmeisterschaft S15 (Langlauf)
2. Platz Bezirksmeisterschaft S15 (Springen)
1. Platz Bezirksmeisterschaft S15 (Kombination)
4. Platz Bundesskispiele Baiersbronn S15 (Kombination)
3. Platz BaWü Meisterschaft SC Bubenbach (Springen)
2. Platz BaWü Meisterschaft SC Bubenbach (Kombi.)
1. Platz SVS Meisterschaft Tennenbronn (Springen)
1. Platz SVS Meisterschaft Tennenbronn (Kombination)

1992/93
1. Platz Deutsche Jugendmeisterschaft NK J16
2. Platz OPA-Spiele Rastbüchl NK J16
1. Platz Deutsche Jugendmeisterschaft Springen J16
1. Platz Deutschlandpokal NK in Braunlage
1. Platz Deutschlandpokal NK in Schönwald
1. Platz Deutschlandpokal NK in Rastbüchl
Gesamtsieger Deutschlandpokal J16

1993/94
3. Platz BaWü Kombi. J17
5. Platz Deutschlandpokal J17 Oberwiesenthal
Teilnahme Alpencup

1994/95
2. Platz BaWü Kombination Jugend
27. Platz Deutsche Jugendmeisterschaft
3. Platz Deutschlandpokal Kombi. J17 Reit im Winkl

1996/97
1. Platz BaWü Springen Ruhestein
3. Platz BaWü Kombination Ruhestein
11. Platz Deutsche Meisterschaft Kombination Ruhestein
17. Platz Deutsche Meisterschaft Springen Ruhestein
2. Platz Deutsche Jugendmeisterschaft
Teilnahme B-Weltcup Courchevel FRA
Teilnahme Alpencup

1997/98
Teilnahme an verschiedenen B-Weltcups NK
Teilnahme Deutsche Meisterschaft
Teilnahme Deutschlandpokal